Villa YoYo schwingt den Kochlöffel im Jakobstal!


Vom Dienstag, 17. bis Freitag 20. April wurden im Jakobstal die «Schnitzerli» und Schneidbretter hervorgeholt, die Platten heiss gemacht und gekocht was der Löffel hergab. Angefangen von Knöpfli mit «Bollenschwitzi», Spaghettiwürstli mit Pesto, Reis mit Romanesco, Bruschetta bis hin zu originellen Gemüse-Dip-Variationen wurde einfach alles zubereitet.


Damit kein Wunsch unerfüllt blieb, wurden zur Befriedigung der Feinschmecker-Träume auch Süssspeisen wie Muffins, Torten, Beerencreme mit Mascarpone oder Apfelstrudel mit Vanillesauce auf den Tisch gezaubert. Ja, für einmal herrschte nicht nur im Garten und Fuxenstall, sondern auch in der Küche Vollbetrieb!


Es blieb in der Umgebung natürlich nicht unbemerkt, dass es im Jakobstal zuging wie in einem Taubenschlag. So fragte einer der vorbeigehenden Passanten etwas schüchtern, ob denn das Restaurant Jakobstal seine Pforten wieder geöffnet habe.


Dass keine Neueröffnung im Gange war, wohl aber eifrig gekocht wurde, zeigte die farbenfrohe, gemeinsam gestaltete Fahne im Wind auf dem Dach – die wunderbare Villa YoYo, dem Treffpunkt für Kinder in unserem Quartier, war zu Gast im Jakobstal!


In diesem Sinne ganz herzlichen Dank an das Villa YoYo-Team für diese tolle Woche! Ein grosses Dankeschön geht an dieser Stelle auch an unseren lieben MVO Cardinal, der sich nicht nur um die organisatorischen Dinge, sondern auch um das Gestalten und Nähen der YoYo-Fahne gekümmert hat. Grosse Freude hat uns auch der Besuch des hochwürdige Don Camillo bereitet, der sich Zeit genommen hat ins Jakobstal zu kommen um die verschiedenen kulinarischen Köstlichkeiten auszuprobieren.


Leave a Reply