Innerschweizer Grillkurs

Ich glaube, ich darf für alle Beteiligten (namentlich waren dies Rondo, Vache qui rit, Bartli, Stutenandy AH der Hohenstaufen und meine Wenigkeit Schiihütta) schreiben, dass es einiges „mehr“ war.

Kronenbraten

Am Samstag, 22. Juni 2019 um 14 Uhr c.t. wurde zum 1. Innerschweizer Grillkurs geladen. Das Datum war mit Sicherheit nicht perfekt gewählt, weshalb sich eine recht überschaubare Corona eingefunden hatte. Die Gespräche über die unterschiedlichen Vorgänge innerhalb des Fleisches, die verschiedenen Garstufen und weitere Grillgeheimnisse konnten somit vertieft geführt werden.

Gruyères im Speckmantel

Da ich selbst auch gerne experimentiere, wurden einige Rezepte zum ersten Mal beim Grillkurs zubereitet. Bei einigen erfolgreich, bei einem Rezept eher weniger…dies hat der Stimmung aber keinen Dämpfer gegeben.

Das Menu an und für sich hat sich aus unterschiedlichen kleinen Leckereien zusammengesetzt, welche auch ohne weiteres zu Hause nachgegrillt werden können.

Lokalbier aus Rifferswil

Dazu wurde frischgezapftes Appenzeller Säntis Kristall-Bier gereicht. Zusätzlich noch ein wunderbares Lokalbier von Vache qui rit – und von Rondo gereicht. Zu späterer Stunde „als Deckelchen“ gab es noch Gin Tonic (von Stutenandy), welchen dem Magen mehr oder weniger geholfen hat, die Unmengen an Speisen zu verdauen.

Ananas Alaska

Für mich war der Anlass ein persönlicher Erfolg. Ich freue mich bereits heute auf die nächste Ausgabe im 2020! Hoffentlich erwische ich dann ein besseres Datum, damit mehr Amicitianer den Weg nach Schötz in meine kleine Outdoorküche finden.

Mit stolzen, GWRen Grüssen

Schiihütta

Leave a Reply